Statistische Abweichungen teuer für Spielbank!

Die Spielbank Baden-Baden hat im Januar 2011 das erste Mal seit ihrem 60-jährigen Bestehen einen Verlust verzeichnet. In der Vergangenheit nahm die Spielbank laut dem Spielbank-Direktor Marcus Brandenburg im Schnitt um 1,5 Millionen Euro pro Monat ein. Im vergangenen Monat schien das Glück jedoch öfter mit den Spielern zu sein und konnte so einer statistisch berechenbaren Verteilung der Einsätze (die natürlich zu Gunsten der Spielbank ausfällt) ein Schnippchen schlagen.

Neben einem Großgewinner mit etwa 350.000 Euro gab es auch einige weitere Glückliche, die mit Gewinnen zwischen 60.000 und 100.000 Euro nach Hause gehen durften. Für Gewinne in dieser Größenordnung lagen teilweise Einsätze von 10.000 bis 15.000 Euro auf dem Roulette-Tisch. Insgesamt bescherte dieser Ausnahmemonat der Spielbank einen Verlust von rund 500.000 Euro.

Dem gegenüber steht jedoch eine gewisse Werbewirkung. Hohe Einsätze und Gewinne bekräftigen schließlich das Casino-Klischee und dürften dadurch in Zukunft auch wieder weitere Spieler anlocken.

Dieser Beitrag wurde unter Roulette abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>